Botschafter

Wir freuen uns über unseren Botschafter, den fränkischen Liedermacher Arthur Rosenbauer.
Seinen größten Einsatz bringt Arthur Rosenbauer seit 2005 jährlich mit den MundART-Festivals für die er sich verantwortlich zeichnet. Jedes Jahr mit neuen, interessanten Künstlern aus nah und fern.
Er unterstützt unseren Verein in außergewöhnlicher Weise. Dafür sagen wir herzlichen Dank! 

 

Artur Rosenbauer
Arthur Rosenbauer

Meiner Tochter Conny (damals 11 Jahre alt) habe ich 2002 ins Poesie-Album geschrieben:

"Einfach - Mittendrin"
ist noch lange nicht der Mittelpunkt,
doch als Mittelpunkt bist du
"Einfach - Mittendrin"

Liebe Conny, versuche als Sonnenschein "Einfach - Mittendrin" zu sein.


Mit diesem Wunsch und Leitspruch, der schon auch das Ziel hat, einen Menschen, eine Sache, eben auch sein Ziel in die Mitte zu rücken, damit es gut wahrgenommen wird, möchte ich die Botschaft des Vereins "Kinderschicksale Mittelfranken" in den Mittelpunkt rücken und auch vertreten.
Meine Frau und ich hatten Glück, wir durften bisher mit zwei "gesunden" Kindern durchs Leben gehen.

Für mich sind Kinder das wichtigste Kapital, das wir haben. Ohne sie gibt es keine Weiterentwicklung in unserer Gesellschaft - einer Gesellschaft, die oft sehr hart mit "Anderen", "Kranken" und eben auch mit nicht der "Norm" entsprechenden Kindern umgeht. Einer Norm, die durch die Werbung geprägt ist, und unangenehmes schon ganz bewusst ausblendet.

Ziele wie Urlaub, Auto, Geldverdienen werden als wesentlich wichtiger wahrgenommen und in Zeiten von leeren Kassen im Land, wird die Politik es auch schwer haben, hier entsprechende Unterstützung zu leisten und das gesellschaftliche Gewissen zu vertreten.

Der Verein "Kinderschicksale Mittelfranken e.V." hat sich nun der Kinder angenommen, die vom Lebensglück nicht begünstigt worden sind, schwer krank sind, und sich oft nur durch kräftige finanzielle Unterstützung eine Therapie leisten können. Die betroffenen Eltern sind meist bis an den Rand ihrer Möglichkeiten in allen Bereichen belastet.

Ich sehe meine Aufgabe darin, die Botschaft des Vereins von jeder Bühne, über jeden Radio- und TV-Sender zu verbreiten und Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn dabei die ein oder andere Spende auf das Konto des Vereins fließt, so ist den Kindern wieder ein Stück Hilfe sicher.

Ob es mir immer gelingen wird?
Ich weiß es nicht - aber ich bin hartnäckig.

Arthur Rosenbauer, im November 2005